ÜBER MICH

Ich bin Pam Copei.

Coach für Hypnose & Seelengesundheit

und Leiterin für Spirituelle Rückführungen.

 

Geboren bin ich in Recklinghausen, aufgewachsen in Herne und studiert habe ich in Bochum – ein echtes Ruhrpottkind also. Nach Abschluss meines Studiums der Sozialpsychologie und Theater-Film und Fernsehwissenschaft zog ich vom Ruhrgebiet in meine Lieblingsstadt am Rhein.

 

Seit 15 Jahren lebe ich nun in Köln und arbeite als Redakteurin, Autorin und Producerin in der Fernsehbranche. Von „Nur die Liebe zählt!“ bis „Wer wird Millionär?“, von „Bares für Rares“ über "Der Bachelor" bis „Frag doch mal die Maus“ findet man die verschiedensten Sendungen in meiner Vita.

Die Arbeit beim Fernsehen ist immer abwechslungsreich, hoch kreativ und mit viel Leidenschaft verbunden. Vor allem aber trifft man dort die unterschiedlichsten Menschen. Schon immer war das die spannendste Seite meines Berufes.

Besonders nachhaltig hat mich dabei meine Zeit bei der WDR Mitternachtstalkshow „Domian“ geprägt, für welche ich 17Jahre lang immer wieder tätig war. Dort habe ich vor allem gelernt, die Menschen so zu nehmen, wie sie sind und sie dort abzuholen, wo sie gerade stehen. Vor allem war diese Sendung für mich immer eine Lehrstunde in Sachen Toleranz. Seither lebe ich nach dem Motto „Lass den anderen ihr Anderssein“. Urteile nicht vorschnell – denn jeder Mensch hat seine Geschichte.

Wie bin ich Rückführungsleiterin geworden?

Über das Thema Spiritualität und Wiedergeburt bin ich ganz zufällig gestolpert. 2009 fragte mich meine Chefin, ob ich nicht Lust auf eine außergewöhnliche Sendung hätte. RTL plante damals eine Pilotfolge mit dem Titel „Mein erstes Leben“ und suchte eine redaktionelle Betreuung und ich kam zu meinem nächsten TV-Projekt. So lernte ich Rückführungsexpertin Ursula Demarmels kennen und arbeitete intensiv mit ihr zusammen. Mit jeder weiteren Rückführung, die ich während der Sendungsvorbereitung begleiten durfte, faszinierten mich die beschriebenen Leben der Probanden mehr und ich verfolgte höchst beeindruckt Ursulas Arbeit mit den unterschiedlichen Trance- und Hypnosetechniken. Damals hatte ich nicht die geringste Ahnung, dass ich 10 Jahre später selbst als Rückführungsleiterin arbeiten würde.

„Der Tod riecht nach Zitrone!“

Meine Neugierde war geweckt und so beschäftigte ich mich immer mehr mit den Themen Spiritualität und Wiedergeburt. Als ich schließlich selbst bei einem von Ursulas Workshops meine erste Rückführung erleben durfte, konnte ich endlich die tiefen Emotionen verstehen, die ich damals bei den Probandinnen und Probanden der Sendung beobachten konnte.

Sich selbst in einem anderen Körper, zu einer anderen Zeit und oft sogar im anderen Geschlecht zu erleben ist eine wirklich faszinierende Erfahrung. Sich das Ende des Vorlebens anzuschauen, zu spüren, wie man den irdischen Körper verlässt und sich dann plötzlich frei und losgelöst als unsterbliche Seele wahrzunehmen ist einfach unbeschreiblich – unbeschreiblich schön! Ich erinnere mich noch heute daran, dass sich alles ganz warm und leicht und wie „nach Hause kommen“ anfühlte. Und es roch ganz fein nach Zitrone. Nach dieser Rückführung folgten noch viele weitere und mit der Zeit veränderten sich auch meine Glaubenshaltung und meine Sicht auf die Welt.

Als Ursula Demarmels sich vor ein paar Jahren entschloss, ihr Wissen weiterzugeben und selbst Rückführungsleiter auszubilden, war für mich schnell klar, dass mein Weg mich dahin führt. Kurz danach kam noch eine klassische Hypnose-Ausbildung dazu.

Schon länger hatte ich den Wunsch, abseits vom schnelllebigen Fernsehgeschäft, intensiv und nachhaltig mit Menschen zu arbeiten und mich zukünftig mehr auf die Arbeit als Coach zu konzentrieren. 

„Die faszinierenden Möglichkeiten der Hypnosearbeit“

Die intensiv spirituelle Arbeit mit Seele und Bewusstsein wird für mich durch die unterschiedlichen Hypnosetechniken und ihre vielfältigen Anwendungsgebiete perfekt ergänzt.

Auch meine ersten Berührungen mit den Möglichkeiten der Hypnose hatte ich durch meinen Job beim Fernsehen. Im Rahmen einer Reportage dokumentierte ich die Arbeit einer Hypnose-Therapeutin mit Angstpatienten. Innerhalb von oft nur ein bis zwei Sitzungen waren die Ängste meist komplett verschwunden oder die Symptome soweit  reduziert, dass die Patienten und Patientinnen ohne spürbare Beeinträchtigungen wieder ein normales Leben führen konnten! Das hat mich absolut begeistert. Wie man durch die gezielte Ansprache des Unterbewusstseins, durch Suggestionen, die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren kann, finde ich unglaublich faszinierend. Diese Faszination hat mich nicht mehr losgelassen und letzendlich dazu geführt, dass ich mich ausbilden ließ und nun selbst mit Hypnose arbeite. Die Möglichkeit, die tiefsitzenden Ursachen und Blockaden diverser Symptome von psychischen und physischen Problemen aufzuspüren und aufzulösen, ist für mich ein wichtiges und wunderbares Werkzeug, meinen Klienten und Klientinnen dabei zu helfen, ihre Seelenbalance und Lebensqualität wieder zu finden. Und das empfinde ich als eine zutiefst erfüllende Aufgabe.

Ich freue mich sehr auf unsere zukünftige Zusammenarbeit und kann dir versichern:

Deine Seele ist bei mir in den besten Händen.

Ausgebildet und zertifiziert durch:

Qualitäts-Gütesiegel_-_optimiert_fuer_We
EGSR_Logo.png

© 2019 Seelenschön. Created with Wix.com

transparent.png
  • Facebook Social Icon

Seelenschön - Hypnose & Coaching für Seelengesundheit

Leipziger Platz 7, 50733 Köln -  Tel; +49 160 772 3737